Home


Allgemein /// Terminübersicht!

Allgemein /// Bericht vom Fladenroulette ist online! Klick aufs Bild:

Tennis /// Fotos vom Tennisurlaub 2016!

Faustball /// Fotos der Saison (u.a. von der Abschlussrunde in Bruck)!

Stückschützen /// Fotos und Ergebnis vom Schanzlturnier!

Allgemein /// Die komplette Vereinsgeschichte ONLINE!!!


 
Spielbericht Kopfing 25.09.2016 (3:5/R-0:3) PDF Drucken E-Mail

MS-SPIEL ASKÖ BRUCK vs. UNION KOPFING
Sonntag, 25. September, 14:00/16:00 Uhr, in Bruck
(Ergebnisse HIER IMMER ÜBERALL aus unserer Sicht, egal, ob auswärts oder daheim gespielt wurde!)
KM: 3:5 (0:3), Tore: 1:3 - Kukharskyy Roman (50.), 2:3 - Delia Gers (54.), 3:4 - Hodza Jimmy (85.)
Gegentore in der 27.,28.,38.,84.,90.
RESI: 0:3 (0:2), Kein Tor
Gegentore in der 26.,28.,85.
Matchsponsor:

Schiedsrichter:
Jens Vetterlein
Vor dem Spiel:
Gesperrte (S), verletzte (V), kranke (K) oder aus privaten Gründen (P) verhinderte Spieler:
Bajrami (K), Egger (P), Gattringer (P), Prechtl (P)
Dauerverletzte:
Mayr (Kreuzband-, und Meniskusriss), Langmayr (Innenband-, und Meniskusriss)
Aufstellung KM:

Trainer:
Gernot Höretzeder

Startelf:

Sallaberger, Hochmair (Gelb-53.), Pühringer Chrisi (Schiller-HZ), Rupertsberger (Gelb-82.), Lackenberger (Gelb-43.), Sonnleitner (Hasanovic-77.), Delia, Arthofer, Hodza (Gelb-92.), Lehner W. (Humer G.-HZ), Kukharskyy (Gelb-75.)

Ersatz:

Boubenicek, Hasanovic, Schiller, Hebertinger, Humer G.

Spielbericht KM:
Zur Situation: Nach der letztwöchigen, im Endeffekt dann doch unnötigen Niederlage in Agatha wollten wir es natürlich gegen Kopfing im nächsten Spitzenspiel besser machen. Bei perfektem Herbstwetter in Bruck musste unser Coach durch den krankheitsbedingten Ausfall vom Mergim kurzfristig die Mannschaft noch etwas umbauen. Dass es dann am Ende die zweite Niederlage in Folge werden sollte, war aber trotz der "Umbauerei" echt nicht absehbar...
1./2. Hälfte: Alle relevanten Spielszenen sind eh durch die Videos auf Ligaportal (Link siehe unten) ausreichend dokumentiert, sodass man sie hier nicht mehr nacherzählen muss.
Fazit: Logischerweise haben wir uns den Ausgang dieser beiden ersten Spitzenspiele ein bisschen anders vorgestellt, wobei beide Begegnungen - Agatha und eben Kopfing - irgendwie ähnlich verlaufen sind. Denn beide Male waren vor allem die ersten Halbzeiten eher mangelhaft, die zweiten dann eigentlich in Ordnung. Warum und wieso dies so ist, bereitet vermutlich nicht nur unserem Coach schlaflose Nächte, sondern bringt wahrscheinlich auch die Spieler vermehrt zum Nachdenken... Mit ein paar Tagen Abstand hoffen wir aber, die Ansätze dafür gefunden zu haben, dies im nächsten Topspiel auswärts gegen Aegidi besser machen zu können! ... Gegen Kopfing haben wir aber dann am Ende des Tages irgendwo verdient verloren, da wir vor allem in der ersten Halbzeit viel zu harmlos in unserem Spiel nach vorne waren. Und auch den Schwung aus der Halbzeit konnten wir dann nicht über unseren zweiten Treffer hinaus mitnehmen, denn danach verebbten unsere Angriffsbemühungen wieder zusehends im Mittelfeld, als wir uns mit leichten Ballverlusten immer wieder um gute Möglichkeiten, gefährliche Angriffe aufzuziehen, gebracht hatten. Und so war es dann gegen Ende des Spieles nur klar, dass aus einem der gefährlichen Konter der vierte Gegentreffer herausspringen würde. Wir konnten dann zwar wieder prompt auf 3:4 verkürzen, und auch noch etwas Druck aufbauen in den letzten Minuten. Doch ein erneuter Konter besiegelte dann am Ende die Niederlage... Gegen Aegidi heißt es nun, von Anfang an jene Konzentration und jene Durchschlagskraft der beiden letzten zweiten Halbzeiten aufs Feld zu bringen! Tun wir dies, bei notwendiger Konsequenz auch im Abwehrverbund, bin ich davon überzeugt, dass wir auch gegen den bislang noch makellos gebliebenen Tabellenführer etwas erreichen können! Wir müssen aber unsere durchaus mehr als vorhandenen PS von der ersten Sekunde weg in Aegidi zeigen!!!
(Freilinger Fredi)
VIDEOS auf Ligaportal-TV!!!
BERICHT auf Ligaportal!!!

Aufstellung RESI:

Trainer:
Lukas Mayr

Startelf:

Boubenicek, Lehner-D., Wiesinger M. (Aichinger K.-84.), Benezeder T., Humer M., Pühringer Bob, Krenn N. (Hofer-54.), Alhuiezi A., Standhartinger (Lehner M.-75.), Hasanovic (Freilinger S.-80.), Schrank T.

Ersatz:

Lehner M., Freilinger S., Aichinger K., Hofer

Spielbericht RESI:
Zur Situation: Nach dem mittwöchigen Sieg beim Nachtrag in Agatha konnte man erneut mit einem breiten Kader den Tabellenführer aus Kopfing in Bruck in Empfang nehmen. Dabei nimmt das ergebnistechnische Auf und Ab in dieser Saison seine Fortsetzung.
1. Hälfte: Wobei wir aber fast noch in der ersten Minute bei unserem ersten Angriff gleich brandgefährlich werden konnten: Minel wird mit einem schönen Lochpass auf die Reise geschickt, und am (im!!!) Strafraum vom letzten Mann der Gäste von den Beinen geholt. Eigentlich hätte es also Elfmeter und zumindest Gelb für den Kopfinger geben müssen. Doch
Hannes entschied auf Freistoß und keine Karte...!? Der anschließende Freistoß bisschen außerhalb vom Strafraum war dann sichere Beute des gegnerischen Goalies... Es ist natürlich müßig, darüber nachzudenken, wie dieses Match verlaufen wäre, hätten wir da gleich zu Beginn in Führung gehen können - sind wir halt nicht... Und so entwickelte sich ein rassiges, teilweise von beiden Seiten etwas überhart geführtes Resi-Match, in dem wir durch einen Doppelschlag nach ca. einer halben Stunde in Rückstand geraten sind, wobei vor allem das zweite Gegentor - weil Eigentor - äußerst unglücklich zustande gekommen ist. Aber auch wir hatten schon vor der Pause gute Einschussmöglichkeiten, die wir aber nicht nutzen konnten...
2. Hälfte: Wie auch im zweiten Abschnitt, wo wir das Spiel eigentlich ganz gut kontrollieren und großteils in die Häflte des Gegners verlegen konnten. Auch drei, vier 100-prozentige gesellten sich zu unseren teilweise schönen Angriffen hinzu. Aber das leider beherrschende Thema in diesem Herbst auf unserer Seite - mangelnde Chancenauswertung - hat auch an diesem Tag wieder voll zugeschlagen - wir treffen das blöde Tor einfach nicht (mehr).... Und so wurden die Gäste gegen Ende des Matches, als wir unsere Abwehrreihe immer mehr aufgelöst hatten, im Konter auch wieder brandgefährlich, sodass sie in der 85. nachlegen und auf 0:3 stellen konnten....
Fazit: Jetzt steht da eben dieses 0:3 in den Ergebnislisten, das meines Erachtens bei weitem nicht dem Spielverlauf entspricht. Wir waren, finde ich, schon mindestens ebenbürtig, wobei es aber natürlich auch Fakt ist, dass Tore nunmal Fußballspiele entscheiden... Hmmm, irgendwie hab´ ich gerade ein Deja-Vu... Denn annähernd dieselben Sätze hab´ ich in den letzten Wochen auch schon bei anderen Spielberichten verwenden müssen... Aber es ist nunmal so: Wir werden derzeit weit unter Wert geschlagen! Die Ergebnisse spiegeln unsere Leistungen überhaupt nicht wieder. Wie wir das ändern können, ist allerdings auch klar: Wir müssen ganz einfach die "blede Hittn" wieder treffen!!! Dann kann man sich auch mal wieder für die bislang im Herbst gezeigten Leistungen belohnen...
(Freilinger Fredi)


 
Faustball 1. LL, 4. Runde 16/17, 24.09.2016, Grieskirchen PDF Drucken E-Mail
KÄMPFERISCH TOLLE LEISTUNG IN GRIESKIRCHEN BRINGT TABELLENFÜHRUNG!
An einem strahlend schönen Samstagnachmittag ging´s dieses Mal nach Grieskirchen - die Austragungsorte kommen also immer näher, um dann in zwei Wochen, am 08.10., den Herbst mit einer Heimrunde in Bruck abschließen zu können. Verletzungsbedingt musste Thomas F. an diesem Tag leider aussetzen. Er wurde aber von Stefan hervorragend vertreten, sodass wir guter Dinge in die beiden Partien gehen konnten.
1. Spiel gegen UNION Windischgarsten - 12:10/11:7/8:11/11:7: Gegen den ebenfalls Aufsteiger aus Windischgarsten haben wir uns dann beim Auftaktsatz zunächst noch schwer getan, ins Spiel zu finden, und waren zwischenzeitlich schon mit einem Rückstand von 3:6 konfrontiert. Wir haben aber dann unsere Konzentration gefunden, haben gekämpft, und konnten uns so mit einem Zwischenspurt drei Satzbälle sichern. Der Gegner blieb aber cool und konnte auf 10:10 ausgleichen. Mit zwei guten Angriffen konnten wir uns dann den Satz aber trotzdem sichern, um dann wirklich im Spiel zu sein, sodass der zweite Durchgang eine konzentrierte und fast fehlerfreie Angelegenheit von uns war. Dies kann man vom dritten nicht wirklich behaupten. Einige Eigenfehler in allen Mannschaftsteilen ließen diesen Satz an Windischgarsten gehen. Der vierte war dann aber wieder relativ souverän, und somit der erste Sieg des Tages unter Dach und Fach.
2. Spiel gegen UNION Schwanenstadt - 11:8/9:11/11:8/11:9: Für den zweiten an diesem Tag mussten wir dann fast alles an Kampfkraft und spielerischen Möglichkeiten auspacken. Gewarnt durch die starke Vorstellung der Schwanenstädter gegen Grieskirchen, die diesen fast gar keine Chance gelassen hatten, gingen wir gleich hochkonzentriert zur Sache. Und im Grunde waren alle vier Durchgänge ähnlich: Tolle Abwehraktionen auf beiden Seiten, tolle Angriffe von beiden Seiten, die Durchgänge waren großteils sehr ausgeglichen, sodass man sich am Ende des Tages fragen muss, warum die Schwanenstädter erst 4 Punkte auf ihrem Konto haben. Denn wie eben erwähnt: Alle vier Sätze waren sehr ausgeglichen. Der vermutlich ausschlaggebende, winzige Unterschied war wohl die etwas geringere Fehlerquote im Angriff bei uns... Oder das vielleicht eine Spur bessere Zusammenhelfen bei diversen Abwehraktionen auf unserer Seite! Denn da war schon der eine oder andere Ball dabei, den man fast unter der Grasnarbe noch ausgraben hat können! Diese kleinen Feinheiten - der eine oder andere Fehler weniger im Angriff, der eine oder andere Retterball von uns - haben dann den Ausschlag zu unseren Gunsten gegeben, dass wir in drei von vier Sätzen das bessere Ende für uns hatten. Sehenswert dann am Ende auch das Service vom Dani, der beim Stand von 10:9 mit einem wuchtigen Diagonalservice den Matchball verwerten konnte!
Fazit: Mit diesen beiden 3:1-Siegen finden wir uns somit plötzlich an der Tabellenspitze wieder! Als einziges Team der zuvor mit 8 Punkten ausgestattenen Mannschaften konnten wir in dieser vierten Runde beide Matches gewinnen, und uns nun einen winzigen 2-Punkte-Vorsprung herausholen. Beste Ausgangsposition also, um dann in zwei Wochen bei der HEIMRUNDE in Bruck eventuell auch den Herbstmeister fixieren zu können. Mit einer kämpferisch und dann im Endeffekt auch spielerisch guten Leistung wie in Grieskirchen, ist dies durchaus im Bereich des möglichen! Abrufen müssen wir diese halt "nur" ... ;-)
Im Einsatz waren: Köpf Daniel (Angriff), Kaisermayr Günther (Mitte), Koller Thomas (Angriff), Freilinger Fredi (Abwehr), Freilinger Thomas (Abwehr-verletzt), Freilinger Stefan (Abwehr)
Ergebnisse und Tabellenstand!
FOTOS der SAISON folgen!

 

 
Das Programm der Sektion Turnen PDF Drucken E-Mail

Das Turnprogramm

Mutter-Vater-Kind-Turnen

große Turnhalle Peuerbach

Freitag, 16.30-17.30 Uhr, ab 16. September 2016

Marianne Freilinger, 07276/2060

MINIKIDS 4 – 6 Jahre

kleine Turnhalle Peuerbach

Freitag, 16.45-17.45 Uhr, ab 16. September 2016

Elke Großfurtner 0650/4461402

SPASS AN BEWEGUNG

kleine Turnhalle Peuerbach

Freitag, 17.45-19.15 Uhr, ab 16. September 2016

Larissa Jobst 0664/468996, Sarah Gruber, Elke Großfurtner

GERÄTE-TURNEN MÄDCHEN

große Turnhalle Peuerbach

Freitag, 17.45-19.30 Uhr, ab 16. September 2016

Daniela Mühlböck 0664/13465570, Julia Stuhlberger, Anna Scheuringer

Funktion. Gymnastik zum Schutz der Wirbelsäule

Turnhalle Volksschule Bruck

Dienstag, 18.30 - 19.30, ab 04. Oktober 2016

Donnerstag, 18.45 - 19.45, ab 6. Oktober 2016

Marianna Freilinger 07276/2060


 
Copyright © 2016 ASKÖ Bruck/Peuerbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.