Home


Allgemein /// Terminübersicht!


FLADENROULETTE /// Fotos online - Bericht online!

Tennis /// Das Jahresprogramm 2019!

Fußball /// Fotos vom SPG-Sponsorentag am 07.10.2018!                                        

Allgemein /// Die komplette Vereinsgeschichte ONLINE!!


 


 

 
Spielbericht AS Treffling 10.08.2019 (1:12) PDF Drucken E-Mail

AUFBAU-SPIEL ASKÖ TREFFLING vs. ASKÖ LML BRUCK
Samstag, 10. August, 18.00 Uhr, in Treffling
(Ergebnisse HIER IMMER ÜBERALL aus unserer Sicht, egal, ob auswärts oder daheim gespielt wurde!)
KM: 1:12 (0:4), Tor: 1:11 - Mayr Lukas (88.)
Gegentore in der 7.,24.,28.,38.,48.,61.,64.,65.,70.,75.,85.,90.
Schiedsrichter:
Armin Gierlinger
Vor dem Spiel:
Gesperrte (S), verletzte (V), kranke (K) oder aus privaten Gründen (P) verhinderte Spieler:
Lehner W. (V), Hoti (P), Hodza (P), Zeka (P), Gashi (P), Pühringer (P), Schrank T. (P), Krenn (P), Köpf (P), Egger (P), Fejza (P), Kojder (P),
Dauerverletzte:
Hofer (Kreuzband)
Aufstellung KM:

Trainer:
Robert Müller (krank), Fredi Freilinger

Startelf:

Freilinger (Kapsammer-HZ), Hasanovic, Schiller L., Khodadady, Cansiz, Lehner-D., Vrenicu, Mayr, Cajtinovi (Weidenholzer-HZ), Lehner M., Siegel (Sikandari-HZ)

Ersatz:

Kapsammer, Weidenholzer, Sikandari

Spielbericht KM:
Zur Situation: Wenn man sich die Ausfallliste so ansieht, war es uns allen eigentlich schon vor dem Spiel klar, dass es ein schwieriges Spiel werden wird, da einfach zu viele Leistungsträger der letzten Zeit nicht da waren. Jene, die nachgerückt sind, haben sich zwar sehr bemüht, aber an diesem Samstag wollte nicht wirklich viel gut zusammenlaufen - siehe Fazit...
Zum Spiel: Da wird an dieser Stelle nichts kommentiert oder analysiert. Diese Dinge werden wir intern klären müssen...
Fazit: Natürlich ein extrem bitteres Ergebnis für ein letztes Aufbauspiel vor der Meisterschaft, das logischerweise schon den extrem vielen Ausfällen geschuldet war. Und auch wenn die nachgerückten Spieler wirklich alles versucht haben, standen wir gegen einen gut agierenden, und nie abstellenden Gegner vor allem in der zweiten Hälfte auf verlorenem Posten. Da haben wir uns dann im Grunde - und so offen und ehrlich muss man es auch an dieser Stelle schreiben - fast komplett aufgegeben. Bis auf wenige Ausnahmen, z.B. Kapsi im Tor, der für die Gegentreffer in der zweiten Hälfte echt nix kann, im Gegenteil, sich sogar noch desöfteren auszeichnen hat können (z.B. Elfer gehalten), waren vor allem die zweiten 45 Minuten unterirdisch: keine Ordnung mehr, miserable Zweikampfquote, schlechte Raumaufteilung und auch unmotiviertes Abstellen aller Tätigkeiten am Feld haben eben dann zu diesem Ergebnis geführt... Ich könnte jetzt auch an dieser Stelle natürlich ewiglich dahin sinnieren, unterlasse es aber lieber, ich hab´ schon genug des Schlechten aufgezeigt.... Im Grunde muss man versuchen, dieses Spiel so schnell wie möglich aus den Köpfen zu streichen! Klar werden wir im Training nochmal darüber reden (müssen), aber dann gilt die volle Konzentration dem Meisterschaftsauftakt in Wesenufer, wo wir allesamt wieder eine andere Motivation an den Tag legen müssen!!!!
(Freilinger Fredi)



 
Faustball 1. LL, 8. Runde 18/19, 18.05.2019, BRUCK PDF Drucken E-Mail
Höhen und Tiefen bei der Heimrunde in Bruck!!!
Verstärkt durch Christoph Lugmair konnten wir unsere Heimrunde in Bruck antreten. Dieser kam dann auch über die gesamten beiden Spiele in der Abwehr zum Einsatz.
1. Spiel gegen TV Enns 2 - 1:3 - 11:9/7:11/6:11/7:11: Entgegen unserer üblichen Starts in Spiele konnten wir gegen Enns im ersten Satz eine konzentrierte Leistung abrufen. Die Ennser taten uns mir ihrem fehlerhaften Angriffsspiel auch schön, sodass wir den ersten Satz für uns entscheiden konnten. Dann stabilisierte sich das Angriffsspiel des Gegners allerdings, vor allem das Service funktionierte bei ihnen einwandfrei. Insofern konnten wir in den folgenden drei Sätzen nicht wirklich mehr dagegenhalten, und der Favorit konnte sich durchsetzen.
2. Spiel gegen UNION Arbing - 3:2 - 11:9/7:11/11:6/5:11/11:8: Im zweiten Spiel verletzte sich Thomas dann während des zweiten Satzes am Torso, Fredi rückte nach dem Gewinn des ersten Durchgangs auf seiner Stammposition ins Team. Dieser erste Satz war fast ein Spiegelbild des ersten gegen Enns: Wir mit konzentriertem Spiel, der Gegner im Angriff sehr fehleranfällig, sodass wir diesen Durchgang holen konnten. Dann ist das Spiel hin und her gewogen, abwechselnd konnten sich die Teams die Sätze eigentlich souverän holen, sodass die logische Konsequenz ein fünfter Satz war. In diesem konnten wir ein, zwei wirklich geile Bälle abwehren, unsere Angriffe druckvoll gestalten, sodass wir endlich mal wieder einen Entscheidungssatz einsacken konnten.
Fazit: Mit diesem Sieg konnten wir bis auf zwei Punkte an Arnreit in der Tabelle heranrücken, konnten also am vermutlich rettenden 7. Platz dran bleiben. Nächste Woche geht´s allerdings nach Schwanenstadt und dort gegen zwei Teams, die sich derzeit ein Match mit Enns um den Meistertitel liefern. Da wird es vermutlich keine leichte Aufgabe werden zu punkten...
Im Einsatz waren: Köpf Daniel (Angriff), Steiner Robert (Angriff), Kaisermayr Günther (Mitte), Freilinger Thomas (Abwehr), Freilinger Fredi (Abwehr), Lugmair Christoph (Abwehr).

 

 

 
Das Programm der Sektion Turnen PDF Drucken E-Mail

 
Copyright © 2019 ASKÖ Bruck/Peuerbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.